COMMON GOODS AT MAISON SHIFT
Im Rahmen der Zürich Design Weeks 2024
20.–22. September 2024
Öffentliche Veranstaltung





Das Projekt Common Goods konzentriert sich auf den Tessiner Blaudruck, einer traditionellen Textildrucktechnik, bei der mithilfe von Holzmodeln und Indigofärbung Textilmuster gestaltet werden. Aus den bedruckten Textilien entsteht eine Serie von Jacken, welche nicht gekauft, sondern ausgeliehen werden. Benannt nach seinem Grundprinzip, sieht Common Goods (dt. 'Gemeinschaftsgüter') eine Zukunft vor, die über traditionellen Besitz hinausgeht und gemeinschaftliches Teilen in den Vordergrund rückt.

Das Projekt von Sara Liz Marty und Nadja Zürcher ist das Resultat der zweijährigen Textil-Recherche und zukunftsgerichteten Ausarbeitung im Spannungsfeld von Innovation zum Schweizer Kulturerbe.



Freitag
20. September 2024
18–22:00


Am Eröffnungsabend, Freitag, 20. September 2024 findet die Einleitung ins Handwerk und das Projekt durch zwei Kurzfilme statt.

18:00 Vernissage und Apéro

19:00 Doku-Screening ‘Il miracolo blu’ von Loris Ciresa

19–22:00 Screening Projektfilm ‘Common Goods’



Samstag
21. September 2024
14–22:00


Am Samstag, 21. September 2024 findet ein Workshop mit Blaudrucker Matteo Gehringer statt und am Abend wird beim Panel-Talk über die Frage ‘Was werden wir in Zukunft teilen? ’ sinnieren.

09–12:00 Blaudruck Workshop mit Matteo Gehringer (Mehr Infos und Link zur Anmeldung bald online)

20–22:00 Panel-Talk ‘Was werden wir in Zukunft teilen?’


Sonntag 
22. September 2024
11–16:00


Am Sonntag, 22. September 2024 Sara Liz Marty und Nadja Zürcher sind alle zum offenen, gemeinsamen Sticken an den Reststoffen der Drucke eingeladen.

11–16:00 Freies, gemeinsames Sticken an bedruckten Reststoffen